fg

Presse                                                                                                


„Wissenschaft zum Anfassen“ – NÜRNBERG/FÜRTH/ERLANGEN. Die zahlreichen Standorte der Stationen und Angebote der zum sechsten Mal stattfindenden Veranstaltung „Lange Nacht der Wissenschaften“, bei der Jung und Alt dazu eingeladen sind sich in den Bann der Wissenschaft ziehen zu lassen, begeisterten diesmal insgesamt mehr als 30.000 Besucher.

Auch die Station des Lehrstuhls für Medizinische Biotechnologie auf dem Gelände der Technischen Fakultät der FAU Erlangen mit dem Motto „Dreidimensional drucken für die biomedizinische Forschung“ war eine beliebte Anlaufstelle der 7-stündigen Veranstaltung.

xCell- Zellprozesse sehen & verstehen.

Da Teile des Gehäuses und einige Einbauteile von xCell mithilfe des lehrstuhleigenen 3D-Druckers erstellt wurden,  konnten wir mit  xCell auf der „Langen Nacht“ ein Paradebeispiel dafür bieten, was man alles mit einem 3D-Drucker für Forschungszwecke erschaffen und anschließend zielgerichtet nutzen kann. Zwischen 18:00 und 1:00 zeigten der Drucker und xCell ihr Können und beeindruckten die laut Veranstalter ca. 700 wissbegierigen Besucher/Station. Schön war's!